15.05.2019 - Veranstaltungshinweis: "So schmeckt die Zukunft? Wie sich die Welt von morgen ernährt? Weiß man im Oldenburger Münsterland"

VOML Einladung neuIn den letzten Jahren bekam das Thema „Fleisch, Fleischproduktion und Fleischkonsum“ zunehmend mehr mediale und gesellschaftliche Aufmerksamkeit. Auf Fleisch teilweise oder ganz zu verzichten liegt im Trend, dieses vorrangig entweder aus gesundheitlichen, ökologischen oder ethischen Gründen. Wenn sich diese Entwicklung der letzten Jahre fortsetzt, dürfte der Anteil an Flexitariern, Vegetariern und Veganern in der Bevölkerung wachsen. 

Hersteller von Fleisch- und Wurstwaren haben diese Entwicklung erkannt und produzieren erfolgreich Alternativen zur konventionellen Fleischproduktion. Insbesondere junge Start-ups im In- und Ausland entwickeln neue Verfahren und Produkte zur alternativen Proteinversorgung. Bereits am Markt etablierte Unternehmen wollen im Wettlauf um die innovativsten Lösungen nicht den Anschluss verlieren und suchen daher zunehmend die Zusammenarbeit mit diesen Start-ups.
Gemeinsam mit dem Zukunftsforscher, Michael Carl, wollen wir uns auf eine thematische Reise zur Entwicklung und Zukunft der Fleischproduktion und Ernährungsweisen machen. Im Anschluss diskutieren wir mit renommierten Experten und Vertretern der Wirtschaft die Fragestellungen, welche Auswirkungen die Ernährungstrends auf die konventionelle Tierproduktion haben können und ob und welche neuen Handlungsfelder sich für die Urproduktion und die fleischverarbeitenden Betriebe, insbesondere für die Veredelungsregion Oldenburger Münsterland, ergeben. 
Moderiert wird die Veranstaltung von Dr. Ludger Schulze-Pals, Chefredakteur der top agrar.

Dazu laden wir, gemeinsam mit dem Verbund Oldenburger Münsterland, am

 

                                             Mittwoch, 15. Mai 2019 um 18.00 Uhr
                                             in das Kreishaus Cloppenburg.

ein. Hier gelangen Sie zu der Einladung mit dem Veranstaltungsprogramm.

Anmeldungen werden erbeten unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! erbeten.