18.03.2021 - Bartels: Wasserverfügbarkeit entscheidet über Zukunftsfähigkeit der Region

Die Fachgruppe „Ernährungswirtschaft“ des Agrar- und Ernährungsforums Oldenburger Münsterland (kurz: AEF) unter Vorsitz von Johannes Eiken befasst sich im Rahmen des Schwerpunktthemas „Nachhaltiges Wassermanagement“ mit den Wassermanagement-strategien in Unternehmen der Ernährungswirtschaft.

Dazu werden am 22. März 2021 in einer Videokonferenz die Unternehmen Wernsing-Feinkost, Heidemark und Mählmann-Gemüsebau sowohl ihre bisherigen Aktivitäten als auch ihre Perspektiven für die Zukunft vorstellen.

„Das Thema Wasserverfügbarkeit entscheidet über zukünftige Entwicklung nicht nur der Unternehmen in unserer Region, sondern insgesamt über die Auswirkungen auf die Zukunftsfähigkeit unserer Region“, stellt der Vorsitzende des AEF, Uwe Bartels, fest. Bisher sei vorrangig über die chemische Qualität von Grund- und Oberflächenwasser und weniger über die nachhaltige Verfügbarkeit der Ressource diskutiert worden. Dieses Versäumnis sei im Zuge der klimatischen Veränderungen und deren Auswirkungen auf die Grundwasserneubildung deutlich geworden.

Angesichts der steigenden Tendenz der Wassernachfrage sowohl im Privaten als auch in der Wirtschaft dulde diese existenzielle Herausforderung keinen Aufschub. Ein Paradigmenwechsel im Umgang mit der Ressource Wasser in der Fläche muss stattfinden. Das sei aber eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe, die von allen betroffenen Akteuren pro-aktiv wahrgenommen werden müsste.