Aktuelles

23.06.2014 - Ministerpräsident folgt Einladung des AEF-Vorsitzenden Uwe Bartels

IMG 7044 kleinVier Unternehmensbesuche standen auf dem Programm

Vechta. Auf Einladung des Agrar- und Ernährungsforums hat Ministerpräsident Stephan Weil am 20. Juni 2014 vier Branchenunternehmen im Oldenburger Münsterland besucht. Auf dem Programm standen Visiten bei der EW-Group und der PHW-Gruppe – beide aus Visbek, dem Verbundunternehmen Böseler Goldschmaus aus Garrel sowie der Landmaschinenfabrik Grimme aus Damme.

Ministerpräsident Weil sprach den Südoldenburger Unternehmen seinen „großen Respekt" aus. Dabei zeigte er ein offenes Ohr für die aktuellen Belange der Branche, darunter die Themen: Akzeptanz der Agrar- und Ernährungsbranche, Umsetzung des Nds. Tierschutzplans sowie der akute Fachkräftemangel – insbesondere auch bei saisonalen Arbeitskräften. Als Wunsch für die Branche sagte der Ministerpräsident: „Ich erhoffe mir, dass Niedersachsen auch in zehn Jahren noch das Agrarland Nummer eins ist. Das bedeutet im Umkehrschluss aber auch, dass die Nutzungskonflikte, z.B. Vermaisung der Landschaft, Nitrat im Grundwasser und die Aspekte um den Tierschutz, reduziert und gelöst werden." Es sei dem Land Niedersachsen wichtig, dass kleine und mittlere landwirtschaftliche Betriebe erhalten blieben.

Weil sagte zu, den intensiven Dialog mit der Agrar- und Ernährungsbranche fortzusetzen.

 

15.06.2014 - Antibiotika schrittweise reduzieren

Kopie von AEF CloppenburgAgrar- und Ernährungsforum Oldenburger Münsterland lud zur Diskussion der Lösungswege ein

Cloppenburg. Die Reduzierung von Antibiotika in der Tierhaltung verlangt nach Lösungswegen, die von allen Beteiligten mitgetragen werden können. Deshalb stellte das Agrar- und Ernährungsforum Oldenburger Münsterland (AEF) Strategien vor, die in der Arbeitsgruppe Tiergesundheit erarbeitet worden waren und präsentierte zugleich das Anschlussprojekt, die Erstellung einer onlinebasierten Informationsplattform.

Weiterlesen: 15.06.2014 - Antibiotika schrittweise reduzieren

19.05.2014 - EEG-Novelle: Großer Wurf oder großer Fehler?

PM EEGNovelle FazitEmstek kleinUnternehmer diskutierten mit dem energiepolitischen Sprecher der CDU-Bundestagsfraktion

Emstek. „Wir brauchen einen Systemwechsel bei der Energiewende, um weitere Kostensteigerungen zu verhindern." Das beteuerte Bundestagsmitglied Dr. Joachim Pfeiffer, wirtschafts- und energiepolitischer Sprecher der CDU-Bundestagsfraktion, bei einer gemeinsamen Veranstaltung des Agrar- und Ernährungsforums Oldenburger Münsterland (aef) und der Oldenburgischen Industrie- und Handelskammer (IHK). Unter dem Motto „Das neue Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) – Großer Wurf oder großer Fehler?" diskutierte er im Ecopark Emstek mit rund 50 Unternehmern der Region über die EEG-Novellierung, insbesondere die EEG-Umlage.

Weiterlesen: 19.05.2014 - EEG-Novelle: Großer Wurf oder großer Fehler?

07.05.2014 - Wasserkreisläufe in der Lebensmittelindustrie optimieren

DSC 0048 kleinExpertenkreis des Agrar- und Ernährungsforum besichtigt hauseigene Kläranlage der Firma Heidemark

Ahlhorn. Wie ist es um die Wasserverfügbarkeit im Oldenburger Münsterland bestellt? Und wie kann es gelingen, Wasserkreisläufe innerhalb der verarbeitenden Industrie ressourcenschonend zu optimieren? Das waren Fragestellungen, die gemeinsam mit Experten aus Wirtschaft und Verwaltung im Hause Heidemark in Alhorn diskutiert wurden. Initiiert wurde dieses Treffen von dem Agrar- und Ernährungsforum Oldenburger Münsterland, das sich unter anderem mit dem Thema „Intelligentes Wachstum im Oldenburger Münsterland" in der verarbeitenden Branche befasst.

Weiterlesen: 07.05.2014 - Wasserkreisläufe in der Lebensmittelindustrie optimieren

Zukunft in Einklang mit Natur, Umwelt und Gesellschaft gestalten

Agrar- und Ernährungsforum fordert zum aktiven Handeln auf

DSC 0053Vechta, 27. März 2014 - Die „Billig-Fleisch"-Initiative einiger Discounter, die Gülle-Problematik und die Reduzierung des Antibiotika-Einsatzes in der Tierhaltung waren nur einige der aktuellen Themen, mit denen sich die Mitglieder des Agrar- und Ernährungsforums Oldenburger Münsterland e.V. (aef) bei ihrer diesjährigen Mitgliederversammlung intensiv auseinandersetzten.

Ludger Ellert und Dr. Martin Kühling, Vorstandsmitglieder der Volksbank Vechta, in deren Räume die Versammlung stattfand, begrüßten als Gastgeber die zahlreichen Unternehmer, die sich vom aef-Vorstand über das vergangene Jahr sowie aktuelle Vorhaben informieren ließen.

Weiterlesen: Zukunft in Einklang mit Natur, Umwelt und Gesellschaft gestalten