Nordwest 2050

Das Forschungsprojekt Nordwest 2050 hat das Ziel, gemeinsam mit Akteuren aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft einen langfristigen Fahrplan zur Klimaanpassung für die Metropolregion Bremen-Oldenburg im Nordwesten zu entwickeln - die so genannte Roadmap of Change". Sie wird aufzeigen, wie die Risiken des Klimawandels für die Region verringert und sich ergebende Chancen genutzt werden können, und ist damit ein Wegweiser für den Erhalt der Wettbewerbsfähigkeit der Region.

Die klimatischen Veränderungen beeinflussen in vielfältiger Weise die Ernährungswirtschaft der Metropolregion. Änderungen der Temperatur, der Niederschlagsverhältnisse, der Sonnenscheindauer wie auch der CO2-Konzentration in der Atmosphäre werden sowohl die landwirtschaftliche Primärproduktion, die Tierhaltung als auch die Fischwirtschaft und die Produktionsbedingungen beein-flussen. Klimawandelbedingte Veränderungen können somit erheblichen Einfluss auf die Wirtschaftlichkeit und Zukunftsfähigkeit von regionalen Akteuren der Ernährungswirtschaft ausüben.

Um die Risiken des Klimawandels für die Ernährungswirtschaft zu reduzieren, Innovationen zu generieren und Chancen zu fokussieren, erarbeitet Nordwest 2050 gemeinsam mit 12 Praxispartnern entlang der Wertschöpfungsketten der Fleisch-, Geflügel- und Fischwirtschaft sowie des Gemüseanbaus Klimaanpassungsstrategien.

 


Weitere Informationen:
Carl-von-Ossietzky-Universität Oldenburg
Lehrstuhl für Allgemeine Betriebswirtschaftlehre, Unternehmensführung und Betriebliche Umweltpolitik
Prof. Dr. Reinhard Pfriem
Tel. 0441.798.4968
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Homepage: www.clue.uni-oldenburg.de