Verbund Transformationsforschung agrar

Der Verbund Transformationsforschung agrar Niedersachsen (trafo:agrar) am Standort Vechta versteht sich als Ansprechstation für alle, die Ideen für eine nachhaltige und zukunftsorientierte Agrar- und Ernährungswirtschaft in die Praxis umsetzen wollen. Der Verbund setzt sich für die nachhaltige Entwicklung agrarischer Intensivregionen ein und möchte die ökonomischen, ökologischen und gesellschaftlichen Herausforderungen pro-aktiv zu Perspektiven transformieren.

Der Verbund vernetzt Akteure aus Wissenschaft, Wirtschaft, Bevölkerung sowie Politik und Verwaltung, um die drängenden Herausforderungen zu erfassen und Handlungsoptionen zu entwickeln. Dabei will trafo:agrar stets einen lösungsorientierten Dialog ermöglichen. Er schafft einen Möglichkeitsraum/Rahmen sowohl für fokussierte, klassische Forschung als auch für praxisnahe angewandte Forschung. Verschiedene Akteursgruppen werden von Anfang an eingebunden, sodass die Akzeptanz für nachhaltige Entwicklungen gesteigert wird.

Der Verbund Transformationsforschung agrar Niedersachsen trägt aber auch dazu bei, Ergebnisse der Transformationsforschung für die Praxis nutzbar zu machen (Wissenstransfer). Es werden Angebote zum lebenslangen Lernen koordiniert, zur transinstitutionellen Weiterbildung und zur Qualifizierung von Fach- und Führungskräften. Kurz: trafo:agrar verkürzt die Wege zwischen Theorie und Praxis.

Kontakt:
Verbund Transformationsforschung agrar Niedersachsen
c/o Universität Vechta
Driverstraße 22
49377 Vechta
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!">Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel.: 04441 15 831

trafoagrar 2021 03 Website